Schwerpunkt Stressbewältigung

Was lernt man in einem Stressbewältigungstraining?

Oft sprechen wir von Stress – aber was genau meinen wir damit?
Stress kann von außen kommen, z.B. durch zu viele Termine, ständige Störungen oder Konflikte.

Stress kann sich in uns selbst aufbauen, z.B. weil man Fehler um jeden Preis vermeiden möchte, versucht niemanden zu enttäuschen oder sich wünscht, alles selbstständig und ohne Hilfe meistern zu können.

Stress ist aber auch unsere Reaktion auf Belastungen. Er äußert sich beispielsweise als Anspannung, innere Unruhe, Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit.

Inhalt des Stressbewältigungstrainings „Gelassen und Sicher im Stress“ ist das Erlernen von Strategien, um den individuellen Stress zu erkennen und ihn gezielt zu bewältigen.

Sie erlernen Strategien

  • um Stressoren, die von außen kommen, zu verringern
  • um innere Einstellungen, durch die wir uns selbst unter Druck setzen, zu verändern und
  • um der Stressreaktion bewusst entgegen zu wirken, z.B. durch Entspannung und Genuss

Entspannung spielt natürlich eine Rolle bei der Stressbewältigung, tatsächlich geht es aber um mehr als das:
Es geht darum, dem Stress auf allen Ebenen entgegenzuwirken.
Wie Sie das schaffen lernen Sie im Stressbewältigungstraining. Termine: hier