Neurodermitis

AGNES - Neurodermitisschulung

Zehn bis fünf­zehn Pro­zent aller Kin­der und Jugend­li­chen in Deutsch­land sind an Neu­ro­der­mi­tis erkrankt. Bis­her ist die­se Haut­krank­heit nicht heil­bar und sie stellt für die jun­gen Pati­en­ten und ihre Fami­li­en eine enor­me Belas­tung dar. Ins­be­son­de­re der chro­ni­sche, rezi­di­vie­ren­de Ver­lauf mit schwe­rem Juck­reiz und aus­ge­präg­ten Schlaf­stö­run­gen stellt eine gro­ße Her­aus­for­de­rung für die Fami­lie dar.

Dem Bedürf­nis der Eltern nach umfas­sen­der Infor­ma­ti­on über zugrun­de lie­gen­de dia­gnos­ti­sche und the­ra­peu­ti­sche Kon­zep­te kann in der Sprech­stun­de häu­fig nicht genügt wer­den. Kin­der, Jugend­li­che und deren Fami­li­en sind gefor­dert, all die­se Her­aus­for­de­run­gen durch die chro­ni­sche Erkran­kung zu „bewäl­ti­gen“.

Die­se ambu­lan­te Schu­lung für Eltern betrof­fe­ner Kin­der bie­tet pro­fes­sio­nel­le, viel­sei­ti­ge Unter­stüt­zung im Umgang mit der Erkran­kung.

Infor­ma­tio­nen zum Kurs:

Inhal­te:

  • sta­di­en­ge­rech­ten Behand­lung von Neu­ro­der­mi­tis
  • Haut­pfel­ge im All­tag
  • Kennt­nis­se über mög­li­che Aus­lö­ser und deren Ver­mei­dung
  • Ent­span­nungs­ver­fah­ren (z. B. Pro­gres­si­ve Mus­kel­ent­span­nung, Phan­ta­sier­ei­sen, Auto­ge­nes Trai­ning)
  • Stra­te­gien im Umgang mit psy­cho­so­zia­len Belas­tun­gen von Kin­dern und Eltern
  • Umgang mit Juck­reiz und Erar­bei­ten von Kratz­al­ter­na­ti­ven, kind­ge­rech­te Ernäh­rung und Dia­gnos­tik von Nah­rungs­mit­tel­all­er­gien.